Aktuelles

24.04.2017 | Risiko von Zahlungsausfällen lässt sich begrenzen

Publikation im Staatsanzeiger Baden-Würtemberg vom 21.04.2017

Seit 2001 gehen die Insolvenzen im Bauhauptgewerbe zurück. Einen Grund, sich zurückzulehnen, sehen Experten dennoch nicht. Wenn etwa der Generalunternehmer in die Krise gerät, muss der Subunternehmer mit dem Ausfall seiner Forderungen rechnen. Dabei kann er sein Risiko aber begrenzen.

Hier den kompletten Artikel als PDF lesen


24.04.2017 | KMU-Beraternews durch die Fachgruppe Bauwirtschaft

Erstmals durfte die KMU-Beraternews, die dreimal jährlich durch den KMU-Beraterverband, Bundesverband freier Berater, veröffentlicht wird, von der Fachgruppe Bauwirtschaft gestaltet werden.

In der Fachgruppe sind aktuell zwölf Kolleginnen und Kollegen organisiert, die sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch treffen. Dazu gehören einmal aktuelle Trends und Entwicklungen, aber es werden vor allem auch fachliche Themen vertieft und erarbeitet.

Der Link zur PDF-Version: http://www.berater-news.kmu-berater.de/


14.06.2016 | Unternehmensnachfolge bei der WFG Kleve

Unternehmensnachfolge im kritischen Dialog mit der Familie besprechen: „Ewiger Sonnenschein schafft Wüste“

Kreis Kleve – Emmerich am Rhein – „Wir als Berater sollten alles denkbar Mögliche voraussehen, um das rechte Maß bei der Erbschaftssteuer zu bewirken.“ Claus J. Peters sagte dies als Referent der Veranstaltung „Perfekte Planung – Die Unternehmensnachfolge frühzeitig regeln“, die nun von der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve im PAN kunstforum niederrhein „über die Rampe gebracht wurde“ und gut 80 Interessierte zählte. Und wie schwer diese Weitsicht sein kann, das zeigte der Abend in besonderer Weise. In Berlin nämlich saßen zur selben Stunde die Koalitionäre zusammen, um über die neue Struktur der Erbschaftssteuer zu entscheiden. Die abendliche Zwischen-Information des Bankkaufmanns und Rechtsanwalts Claus J. Peters: „Die Fronten sind verhärtet“.

Lesen Sie den gesamten Artikel bei der WFG Kleve hier


Top